Notfall- und Krankenstation in Kfarbou

 

Notfall- / Krankenstation in Kfarbou

Kfarbou, eigentlich Kafr Buhum, liegt südwestlich von Hama ist ländlich geprägt und zählt ca. 20‘000 vorwiegend christliche Bewohner.

Pfarrer Nabil Nader engagiert sich sehr stark für ein normales Gemeindeleben. Das ist ihm bei unserem Augenschein an Ostern 2018 gut gelungen. Der Luzerner Pfarrer Ruedi Beck ist jeder Jahr bei Pfarrer Nabil und hilft ihm vor Ort.

Kfarbou benötigt eine Krankenstation mit einem Rettungswagen. Einen geeigneten Raum konnte innerhalb der St. Eliaskirche gefunden werden.

Es braucht nur noch die medizinische Ausrüstung und der Rettungswagen. Wir rechnen mit Gesamtkosten von ca. CHF 70‘000.–.          

Natürlich kann das die Gemeinde nicht alleine stemmen.

Wir wollen mit unserer Sammlung dabei helfen.

Wir arbeiten alle ehrenamtlich für dieses Projekt und

verwenden jeden Rappen dafür.

Wir danken Ihnen auch im Namen der Kinder von Kfarbou für Ihre Mithilfe und werden Sie hier auf dem Laufenden halten.

 

 

Vielen Dank allen Spendern und Gönnern.

 

Ein erster Schritt ist getan und der Krankenwagen ist bei uns:

Ihr Freundeskreis Schweiz – Syrien

Freundeskreis Schweiz – Syrien, Gerliswilstrasse 69. 6020 Emmenbrücke,

Postcheckkonto:  15 – 43753 – 2, IBAN CH06 0900 0000 1504 3753 2, Vermerk Kfarbou